Falschparker auf gemietetem Stellplatz - was tun?

0 Punkte
Gefragt vor 6 Tagen von Horst (880 Punkte)

Hallo zusammen,

hinter unserem Mietshaus mit 14WE ist eine kleine Tiefgarage mit entsprechender Zuwegung. Die Stellplätze werden teils an die Mieter der Wohnungen, aber auch teils an Bewohner an anderen Adressen vermietet. Die Stellplätze sind sogar mit Namensschildern ausgezeichnet, damit man sehen kann, welche Parkplätze belegt sind und welche nicht.

Jeder der einen Stellplatz gemietet hat, ist dazu verpflichtet, diesen sauber zu halten. Was natürlich kein Problem ist, da es meist schnell erledigt ist und für das geringe Geld, dass wir an unseren Vermieter dafür zahlen, ist das das Mindeste. Doch viele vernachlässigen es leider. Ich wollte schon mit dem Vermieter darüber reden, wenn viele sich nicht an den Reinigungen ihres Stellplatzes und der Zufahrt beteiligen, eventuell eine Reinigungsfirma zu engagieren, die unsere Tiefgarage professionell reinigt. Doch dafür müsste ich erst mit den anderen Mietern reden, da wir einen Teil der Kosten übernehmen müssten.

Nun hat sich leider noch ein weiteres Problem entwickelt: Es gibt immer wieder Falschparker, die sich einfach auf die gemieteten Parkplätze stellen. Wenn man eh schon nach einem stressigen Arbeitstag einfach nur nach Hause möchte, möchte man sich nicht mit so etwas rumschlagen. Wenn sie sich mal einen Tag auf den Parkplatz gestellt hätten…Ok, dann hätte ich es mal durchgehen lassen, aber es kommt nun mal immer wieder vor.

Und ich sehe nicht ein meinen Stellplatz zu reinigen und von Zigarettenkippen zu befreien, wenn es nicht mein Dreck ist. Da klingt die Reinigungsfirma immer verlockender, nur das das mein Problem mit den Falschparkern noch nicht löst. Ich habe es erstmal mit einem Zettel versucht, auf dem ich freundlich darauf hingewiesen habe, dass die Parkplätze reserviert sind. Doch hat nichts genützt. Zuparken kann ich ihn auch nicht, da das wohl als Nötigung gilt, wie ich herausgefunden habe. Der Vermieter kann auch nicht viel machen, außer Warnungen zu geben oder die Kennzeichen aufzuschreiben. Wir möchten ihn natürlich gerne unterstützen und dachten an einen Abschleppdienst. Doch den möchte er nicht rufen, da er sonst in Vorleistung treten müsste und nicht weiß, ob der Besitzer des Autos das Geld auch zurückzahlen kann.  

Hattet ihr schon einmal so einen Fall und könnt mir weiterhelfen? Oder habt ihr noch andere Ideen was wir machen könnten, was keine zu hohen Zusatzkosten für uns mit sich ziehen würde?

Ich wäre für jede Hilfe dankbar!

Bitte logge dich ein oder melde dich neu an um die Frage zu beantworten.

Teile diese Frage!

Herzlich Willkommen auf
GuteAntwort.com
Ganz nach dem Motto "Es gibt keine dummen Fragen...", aber vielleicht eine Gute Antwort, können Sie hier den Mitgliedern unserer Community Fragen stellen oder selbst anderen mit einer Guten Antwort helfen.
Viel Spass!

18,060 Fragen

12,361 Antworten

962 Kommentare

2,967 Nutzer

Aktivste Mitglieder
diesen Monat:
  1. MiniBulliBajou - 22 Punkte
  2. juliaschmitz - 8 Punkte
  3. BurgZ - 8 Punkte
  4. tarek - 7 Punkte
  5. ariana - 6 Punkte
Gute Mathe-Fragen - Bestes Mathe-Forum
...