Industrieventilator zur Dachbodenbelüftung

0 Punkte
Gefragt 16, Okt 2017 von Anonym
Hey Leute!

Ich plane demnächst eine kleine Renovierung in unserem Haus. Und zwar möchte ich unseren Dachboden etwas sanieren und wohnlicher machen. Eventuell könnte es dann auch ein Gemeinschaftsraum für die Kinder werden oder das Schlafzimmer meiner Ältesten.

Allerdings habe ich momentan einige Bedenken bezüglich der Belüftung. Die ist nämlich so gut wie gar nicht vorhanden. Vor allem im Sommer wird es dort gern mal heiß und stickig.

Als provisorische Lösung habe ich mir überlegt direkt an die Zugangstür des Dachbodens einen Industrieventilator mit Drehzähler anzubringen. Im Stiegenhaus ist es nämlich angenehm kühl. Außerdem reicht dieser bis in den Keller, wo wir den Ventilator notfalls auch noch unterbingen könnten. Theoretisch müsste dann die kühle Luft vom Keller über das Treppenhaus gepumpt werden und die warme Luft kann über das Dachfenster entweichen.

Jetzt wollte ich mal in die Runde fragen, ob ihr mir dafür einen Industrieventilator empfehlen könnt?

Danke für eure Hilfe! :)

2 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 25, Okt 2017 von EmanuelR (2,300 Punkte)
Na Servas..das ist aber ein gewaltiges Projekt!
Hab deine Frage jetzt bestimmt 3x lesen müssen, bis ich verstanden habe, um was es dir geht.

Dein Problem ist jedenfalls nicht so leicht zu lösen. Allerdings glaube ich ehrlich gesagt nicht, dass deine doch etwas komplizierte Idee funktionieren wird. Sorry!
Aber ich denke da bspw. an Schimmel oder auch an die bestimmt störenden und unschönen Schläuche, die Keller und Dachboden miteinander verbinden würden.. Allein die Tatsache, dass du die warme Luft nach unten pumpen willst, wird schon schwierig.

Spontan hätte ich einfach mal an einen Dachventilator gedacht. Ja ich gebe zu, der Einbau ist auch nicht gerade leicht.. dennoch halte ich die Lösung für optimal. Schau dir mal die möglichen Modelle hier an: http://www.htk-vent.at/ Diese Lüfter sind nämlich sowieso schon für eine Dachinstallation gedacht. Zwar werden sie eher in Büros und Werkstätten eingesetzt, aber du kannst dich ja mal htk-vent erkundigen, ob sie Dachventilatoren auch in "Haushaltsgröße" haben. Würde mich schon sehr wundern, wenn nicht..

Da deine Frage nun doch schon ein paar Tage her ist, hoffe ich, dass du noch nicht mit deiner ursprünglichen Idee angefangen hast! =/

Gruß
0 Punkte
Beantwortet 12 Jun von ariana (10,290 Punkte)
Da solltest du echt aufpassen denn es passiert sehr schnell, dass sich Schimmel bildet. Wir haben Anfang des Jahres einen großen Befall gehabt am Dachboden, da waren wir echt am verzweifeln weil es so plötzlich kam und wir mit dem Stress und vor allem Kosten nicht gerechnet haben.

Zur Sicherheit haben wir bei http://www.sherlockschimmel.de/ ein Set gekauft mit welchem man ein Schimmeltest machen kann. So haben wir noch einmal die Bestätigung bekommen das es wirklich der Schimmel ist.

Wir konnten da gar nichts mehr trocknen oder so, es musste eine Firma kommen die sich der Sache annimmt. Solange du also kannst, lüfte bzw trockne das alles..sonst hast du am Ende auch so Probleme wie wir .

Teile diese Frage!

Herzlich Willkommen auf
GuteAntwort.com
Ganz nach dem Motto "Es gibt keine dummen Fragen...", aber vielleicht eine Gute Antwort, können Sie hier den Mitgliedern unserer Community Fragen stellen oder selbst anderen mit einer Guten Antwort helfen.
Viel Spass!

17,685 Fragen

11,446 Antworten

911 Kommentare

1,848 Nutzer

Aktivste Mitglieder
diesen Monat:
  1. dirkdong - 14 Punkte
  2. birne - 13 Punkte
  3. d.hermanns - 9 Punkte
  4. ariana - 7 Punkte
  5. ZafGrahl - 6 Punkte
Gute Mathe-Fragen - Bestes Mathe-Forum
...