Hilfe bei Burnout? Was kann man dagegen tun?

0 Punkte
Gefragt 3 Sep von dapi (960 Punkte)
Hallo!

Ich bin durch meinen Beruf und mein Privatleben sehr gestresst und habe manchmal das Gefühl den Boden unter den Füßen zu verlieren. Normalerweise wurde meistens alles in meinem Urlaub besser und ich konnte mich entspannen, aber das hat dieses Mal nicht gereicht und der Stress hat angehalten. Aber auch meine Laune war zum Großteil im Keller und leicht depressiv.

Ich habe ehrlich gesagt Angst bald ein Burnout zu erleiden und würde gerne etwas dagegen tun, bevor es zu spät ist. Wisst ihr denn, wie man Stress gut abbauen kann oder was ich denn prinzipiell tun kann um ein Burnout vorzubeugen?

Ich wäre euch für den einen oder anderen Tipp sehr dankbar.

2 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 9 Sep von blattlaus (1,840 Punkte)
Solche Phasen, in denen ich das Gefühl habe, dass mir alles zu viel wird, die kenne ich auch. Zuerst habe ich mich nur immer weniger leistungsfähig gefühlt und habe versucht einfach mehr zu leisten, um zu beweisen, dass es doch funktionieren kann. Leider hat das überhaupt nicht funktioniert und hat dazu geführt, dass ich mich total erschöpft und ausgebrannt gefühlt habe. Ich konnte mich zwar noch zur Arbeit schleppen, mehr aber auch nicht. Ich habe mich dann an die Burnout-Ambulanz am Rudolfinerhaus in gewendet und mir Hilfe gesucht. Bin sehr froh, dass es solche interdisziplinär arbeitenden Stellen gibt, so konnte ich noch Hilfe in Anspruch nehmen, so lange ich noch im Übergangsstadium war und die Krankheit noch nicht ganz ausgebrochen war.

Ich würde dir auch raten, dich an eine kompetente Stelle zu wenden, die Vorsorge, gezielte Behandlung, aber auch Rückfallprophylaxe anbietet.
Kommentiert 13 Sep von dapi (960 Punkte)
Ich weiß nicht, ob ich es schön oder schade finden soll, dass du dieses Gefühl auch kennst und auch drunter gelitten hast.

Von solch einer Ambulanz habe ich noch nie gehört. Was ist denn da der Unterschied zu der Burnout-Ambulanz und einem gewöhnlichen Therapeuten?
Wie läuft das denn ab? Und wo genau befindet sich das Rudolfinerhaus?
Kommentiert 20 Sep von blattlaus (1,840 Punkte)
Also schön finden musst du das nicht, aber du kannst es durchaus nützlich finden, dass wir uns darüber austauschen können :)

Die Burnout-Ambulanz im Rudolfinerhaus unterscheidet sich insofern von einem gewöhnlichen Therapeuten, als dass dort verschiedenste Fachbereiche von Medizin und Pflege zusammenarbeiten, so kann sich alles ganz wunderbar ergänzen. Burnout ist ja oft mit anderen psychi- schen, körperlichen oder sozialen Störungen und Erkrankungen verbunden und da sind interdisziplinäre Therapieansätze sehr wichtig.

Man muss ja auch nicht "nur" den Burnout überwinden, sondern auch Strategien lernen, damit es nicht mehr wieder zu einem Rückfall kommt.
Kommentiert 24 Sep von dapi (960 Punkte)
Danke für die Antwort!
Einen Interdisziplinären Ansatz finde ich wirklich gut. Ich habe mich nämlich schon selbst lange gefragt, zu welchem Arzt ich denn diesbezüglich gehen sollte. Zu meinem Hausarzt, der die Diagnose oder Annahme stellen könnte. Oder gleich zum Psychlogen oder doch zu einem Therapeuten... Viel zu viel Auswahl. Da ists gut, dass unter einem Dach viele verschiedene Köpfe sitzen, die das denn behandeln können.

Sag mal, wie sieht das denn auch mit der Terminvereinbarung aus? Wie bekomme ich dort einen Termin bzw. wie bald? Muss ich lange darauf warten? Ich habe gerade eher die Befürchtung, dass ich nicht die Zeit finden werde, dorthin zugehen. Weil so viel Artbeit zu tun ist.

Könntest du mir im Ganzen vielleicht mehr darüber erzählen? Vor allem auch über die Erreichbarkeit? Finde ich dort einen Parkplatz oder muss ich die Parkplatzsuche miteinberechnen bei meinem Termin?
Kommentiert 7 Okt von blattlaus (1,840 Punkte)
Zuerst mal gebe ich dir einen Ratschlag, den mir meine Oma gegeben hat: Zeit hat man nicht, man nimmt sie sich. Du bist auch etwas wert und solltest auch auf dich selbst gut achtgeben!

Wegen Terminvereinbarung würde ich einfach mal anrufen, so wie ich das kenne sind sie dort sehr bemüht zeitnah Termine zu vergeben.  Die Erreichbarkeit vom Rudolfinerhaus ist, auch wenn es in wunderschöner Grünlage ist, sehr gut. Mit den Öffis kommst du mit der S-Bahn, der Straßenbahn oder dem Bus hin. Wenn du mit dem Auto kommen willst, gibt es auch eine Tiefgarage.

Ich bin mir sicher, dass die meisten deiner Bedenken sich lösen lassen. Wenn man will, findet man ja doch oft Wege.
Kommentiert 13 Okt von dapi (960 Punkte)
hmm du hast vielleicht Recht. Ich sollte mir dafür wirklich mal Zeit nehmen und falls ich dort die Hilfe bekomme, die ich benötige, war das eine gut investierte Zeit.
Danke für das gute Zureden!

Ich werde Montag gleich einmal dort anrufen und mich genauer informieren und beraten lassen. Danke!
0 Punkte
Beantwortet 12 Sep von Butch1990 (14,440 Punkte)
Ich würde mir an deiner Stelle professionelle Hilfe holen, vielleicht hilft dir auch eine Kur.
Kommentiert 13 Sep von dapi (960 Punkte)
Vielleicht wäre professionelle Hilfe nicht allzu schlecht. Eine Kur hilft bei mir nicht wirklich. Mein letzter Urlaub war in einer Hotelanlage mit Spa und das hat nicht so viel Abhilfe geschaffen wie anfangs erwartet.

Teile diese Frage!

Herzlich Willkommen auf
GuteAntwort.com
Ganz nach dem Motto "Es gibt keine dummen Fragen...", aber vielleicht eine Gute Antwort, können Sie hier den Mitgliedern unserer Community Fragen stellen oder selbst anderen mit einer Guten Antwort helfen.
Viel Spass!

17,129 Fragen

10,160 Antworten

799 Kommentare

1,521 Nutzer

Aktivste Mitglieder
diesen Monat:
  1. Marloon - 12 Punkte
  2. wanderer - 6 Punkte
  3. rev - 6 Punkte
  4. Jenny - 6 Punkte
  5. Jennifer198512 - 5 Punkte
Gute Mathe-Fragen - Bestes Mathe-Forum
...